Aktuelles | Gottesdienste | Kirchenmusik | Termine | Presbyterium | Sonstiges

Aktuelles

08.09.2020

Gebet to Go

Für ein Gebet to go werden in der Klarenbachkirche in Holthausen die Türen geöffnet. Am 16.9.2020 können Besucher*innen von 17 bis 20 Uhr in der Bonner Straße 24 vorbeikommen und an markierten Plätzen Zettel mit Gebeten finden. Die Besucher*innen haben in der Kirche Gelegenheit für ein stilles Gebet, zum Innehalten, die Gedanken fließen lassen und zur Ruhe zu kommen. Die Gebetsvorschläge gibt es selbstverständlich auch zum Mitnehmen. Einige Presbyter*innen der Gemeinde sind anwesend und stehen auf Wunsch auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Das Gebet to go soll wiederholt werden, um so die Kirche auch über den Gottesdienst hinaus für Menschen zu öffnen.

Gerade in diesen Corona-Zeiten bietet die Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd dadurch einen Raum zur Besinnung, für einen Dank, für eine Bitte und für eine eigene Andacht.

07.09.2020

Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd
Bekanntgabe Wahlergebnis (§ 25 PWG)
– Aushang ab dem 07.09.2020 –
Berufung in das Presbyterium

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 10.08.2020, Frau Alexa Feld gem. § 28, 1 Presbyteriums-Wahlgesetz in das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd berufen.

Rechtsmittelbelehrung (zu § 25 PWG)
Gegen diese Berufung kann in das Presbyterium kann von jedem Mitglied der Kirchengemeinde innerhalb von drei Werktagen nach Bekanntgabe der Berufung beim Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Düsseldorf, Bastionstr. 6, 40213 Düsseldorf schriftlich unter Angabe der Gründe Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde kann nur mit der Begründung erhoben werden, dass gesetzliche Vorschriften verletzt seien und dadurch die Berufung beeinflusst worden sei.

Frau Feld soll im Gottesdienst am 18. November 2020, um 19:00 Uhr, in der Stephanuskirche in ihr Amt eingeführt werden.

11.08.2020

 Am 13. September ist Kommunalwahl. Passend dazu gibt es eine Sonderausgabe von „Forum“, dem Magazin des Katholikenrates. Die „Forum“-Redaktion hat Gespräche mit den fünf OB-Kandidaten der im Rat der Stadt vertretenen Parteien geführt. Ihre Antworten sind in dieser Sonderausgabe dokumentiert. „Der Vorstand des Katholikenrates möchte mit dieser Sonderausgabe von „Forum“ einen Beitrag zur politischen Meinungsbildung leisten und alle Bürger unserer Stadt aufrufen, zur Wahl zu gehen“, sagt Geschäftsführer Michael Hänsch.  

Am Mittwoch, 19. August, findet um 19 Uhr im Klosterhof des Maxhauses, Schulstraße 11,  ein Podiumsgespräch mit den fünf Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisterst statt. Die Gäste sind: Oberbürgermeister Thomas Geisel, Dr. Stephan Keller, Stefan Engstfeld MdL, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann MdB und Udo Bonn. Interessierte können live im Maxhaus dabei sein oder die Diskussion per Livestream über den YouTube Kanal der Katholische Kirche in Düsseldorf verfolgen. Auch dabei können die Zuschauer dann ihre Fragen an die Kandidaten mitteilen. 

Hier bekommen Sie die aktuelle Ausgabe


Eine weitere Entscheidungshilfe zur Kommunalwahl 2020 ist der
Düssel-O-Mat, ein Projekt vom Jugendring Düsseldorf.

Zurück nach oben!

Gottesdienste

Das Hygiene und Schutzkonzept für die Gottesdienste ist etwas gelockert worden.
Der NasenMundSchutz kann nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden, muss aber beim Verlassen der Kirche wieder aufgesetzt werden. 

Unsere Gottesdienste im September

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 20. September
09:30 Uhr, Klarenbachkirche, Konfirmation*: Wölk/Langfeld
11:00 Uhr, Klarenbachkirche, Konfirmation*: Wölk/Langfeld
12:30 Uhr, Klarenbachkirche, Konfirmation*: Wölk/Langfeld
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Pfarrer Matthias Schütte

Sonntag, 27. September
09:30 Uhr, Klarenbachkirche, Pfarrer Kay Faller
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Pfarrer Kay Faller

Vorschau auf den September:

Sonntag, 4. Oktober, Erntedank
09:30 Uhr, Klarenbachkirche, Pfarrer Christian Nell-Wunsch
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Pfarrer Christian Nell-Wunsch
                                           –  unter Mitwirkung der KiTa-Kinder –

* Die Konfirmationsgottesdienste sind wegen der Corona-bedingten Platzzahlbegrenzung nur für die Familien der Konfirmand*innen. Die übrige Gemeinde besuche bitte den anderen Gottesdienst um 9:30 Uhr in der Klarenbachkirche.

Bitte beachten Sie bei den Gottesdiensten unbedingt die Hinweise auf dem Hygiene- und Schutzkonzept, die wir einhalten müssen. Wir bitten möglichst um telefonische Anmeldung in unseren Gemeindebüros 7597733 (Wersten) oder 793256 (Holthausen) oder auch per E-Mail * duesseldorf-sued@ekir.de bis freitags 11 Uhr.

Alle Angaben sind von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig.

Zurück nach oben!

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Liebe Freundinnen und liebe Freunde der Kirchenmusik in Düsseldorf-Süd,

die Einschränkungen des öffentlichen Lebens betreffen auch das Konzertprogramm in Düsseldorf-Süd ganz unmittelbar. Alle Konzerte in Düsseldorf-Süd bis einschließlich 10.5. sind abgesagt. Sollten danach wieder Konzerte möglich und durchführbar sein, erhalten Sie wie gehabt eine Einladung per Mail.

Ich hoffe, dass wir uns nach dieser Zeit der Beschränkungen alle wiedersehen.
Alles Gute – Markus Maczewski

Zurück nach oben!

Termine

Gesprächsabende zum Glauben

10.09.2020 – Wasser
17.09.2020 – Erde
24.09.2020 – Feuer
01.10.2020 – Luft

 

 

Stephanuskirche, Wiesdorfer Str. 21, 40591 Düsseldorf
Wenn möglich bitte Anmeldung im Voraus bei:
kay.faller@ekir.de
Beginn jeweils um 19:30 Uhr

 

Taizé-Abende in St. Nikolaus fallen aus.
Aufgrund von Corona müssen bis auf Weiteres auch die Taizé-Abende in der St. Nikolaus Kirche in Himmelgeist leider ausfallen. Sobald die Taizé-Abende wieder möglich sind, informieren wir Sie durch Aushänge, Infos in den Gottesdiensten und auf der Homepage unserer Gemeinde.

 

Zurück nach oben!

Aus dem Presbyterium

Liebe Gemeinde,

das Hygiene und Schutzkonzept für die Gottesdienste ist etwas gelockert worden. Der NasenMundSchutz kann nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden, muss aber beim Verlassen der Kirche wieder aufgesetzt werden. 

Das Presbyterium

 

Liebe Gemeinde,

nachdem die Landesregierung erste öffentliche Gottesdienste wieder ab 1. Mai 2020 in Aussicht gestellt hat, hat sich das Presbyterium intensiv beraten.
Das Presbyterium nimmt die Verantwortung für alle Gemeindeglieder und Mitarbeitende in der Corona-Zeit sehr ernst. Keinesfalls kann zum jetzigen Zeitpunkt Entwarnung gegeben werden und niemand weiß heute, wie sich die Infektions-Zahlen in den nächsten Wochen entwickeln werden. So klingen die Bedingungen für die Durchführung eines Gottesdienstes sehr verständlich aber eben auch klar und deutlich, u.a.:

  • Begrenzte Anzahl und Zuweisung von Sitzplätzen im Abstand von 2 Metern
  • Verbindliche Handhygiene vor dem Eintritt
  • Maskenpflicht im Gebäude
  • Leider kein gemeinsames Singen und Abendmahl
  • Geregeltes Betreten und Verlassen der Kirche
  • Überprüfbarkeit von Infektionsketten

Das Presbyterium hält es daher für absolut geboten, nicht bereits am erst möglichen Datum, Sonntag, 3. Mai 2020, mit ersten öffentlichen Gottesdiensten in unserer Gemeinde zu beginnen.
Wir wollen uns Zeit nehmen, um sorgfältig und verantwortlich das Schutz- und Hygienekonzept umzusetzen.
Im Moment hoffen wir also, am 17. Mai wieder erste Gottesdienste in unseren Kirchen feiern zu können – wenn auch unter den o.g. sehr strikten Auflagen bzw. Einschränkungen.
Wir müssen uns aber vorbehalten, diese Entscheidung noch einmal zu überdenken. Denn es stehen für die nächste Zeit weitere Handlungsempfehlungen bzw. -anweisungen seitens der Regierung und unserer Landeskirche aus, die wir auf jeden Fall berücksichtigen werden. Bis auf Weiteres bleiben daher unsere alternativen Angebote bestehen (wöchentlicher Gruß per Austeiler*innen, WhatsApp-Gottesdienste („GoDi@home“), besondere Angebote für Kinder, Seelsorgegespräche u.a.).
Wir wissen, dass diese Zeit ohne sogenannte „Präsenzgottesdienste“ eine für alle Beteiligten sehr schwierige ist – wir vermissen das Zusammenkommen mit Ihnen sehr.
Und wissen uns doch in Gemeinschaft mit Ihnen – per Telefonate, Briefe, Zuwinken, Steine, Regenbögen u.v.a. mehr.
Sobald es Neuigkeiten gibt, werden Sie von uns hören – danke für Ihre Geduld. Und Ihr Gebet!
Gott behüte Sie, uns und seine weite Welt.

Das Presbyterium

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

(2.Timotheus 1,7)

Sonstiges

 

Zurück nach oben!