Aktuelles | Gottesdienste | Kirchenmusik | Termine | Presbyterium | Sonstiges

Aktuelles

29.06.2020

Für alle, keine Gelegenheit hatten, hier der erste der Gottesdienst der Sommergottesdienstreihe aus der Klarenbachkirche mit Prädikantin Heidi Reich.

Film: Agnieszka Lorenz

 

29.06.2020

Erinnerung an Ernst Klein
Wir trauern um Ernst Klein, Pfarrer i.R., der am 18. Juni nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstarb. Er lebte seit 15 Jahren zusammen mit seinem Ehemann in Wersten und brachte sich auf vielfältige Weise in unser Gemeindeleben ein. Zuvor war er 33 Jahre Pfarrer in Gelsenkirchen und bis vor einem Jahr im Aufsichtsrat des dortigen Evangelischen Krankenhauses tätig. Mit seiner offenen, freundlichen, fröhlichen, ruhigen und zuvorkommenden Art gelang es ihm, schnell Kontakte zu knüpfen. Regelmäßig predigte er wortgewaltig in der Stephanuskirche und war immer bereit zu unterstützen, wo er nur konnte. Eine Brücke von unserer Gemeinde zu seiner alten Wirkungsstätte baute er, indem er die Glocken des ehemaligen Lydia-Hauses in die Klinikkapelle nach Gelsenkirchen vermittelte, wo er sich dann jedes Mal an den Klängen der Glocken erfreute.
Ernst Klein ließ sich kurz vor seiner Konfirmation taufen und bekam damals folgenden Spruch zugesagt: „Ist Gott für uns, wer kann dann wider uns sein?“ Römer 8,31

Wir danken Gott für Ernst Kleins Wirken auch hier in Wersten/Düsseldorf-Süd und wissen uns in Traurigkeit sowie in der Hoffnung auf Gottes neue Erde mit seinem Mann verbunden.
Am Samstag dem 04.07.2020 um  15:00 Uhr findet in der Stephanuskirche eine Trauerfeier statt. Anmeldung bitte im Gemeindebüro: wersten@evdus.de oder 0211 759 77 50.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

19.06.2020

#wirfeierntrotzdem

Liebe Gemeindemenschen!

Eine leckere Waffel? Oder doch noch was vom Salatbüfett? Ein Grillwürstchen? Alles duftet. Da drüben erklingt Musik. Dort hinten spielen die Kinder. Es wäre so schön gewesen, wenn wir dieses Wochenende und im September  gleich zweimal Gemeindefest in Düsseldorf-Süd feiern könnten, aber dann kam Corona

Aber: #wirfeierntrotzdem

Dafür haben wir Ihnen und Euch eine Gemeindefesttüte gepackt – mit vielen kleinen Überraschungen. Diese bekommen Sie im Anschluss an die Gottesdienste am 21. Juni 2020 in der Klarenbachkirche und in der Stephanuskirche und von 12 bis 18 Uhr hinter der Garage in Klarenbach & im Windfang des Stephanushauses. Pro Haushalt bitte nur eine Tüte. Viel Freude beim #Trotzdem-Feiern und liebe Grüße

Hier noch ein musikalischer Gruß zum #Trotzdem-Feiern. Mendelssohn Allegro maestoso gespielt von Markus Marczewski.

 

Hier noch die Liturgie des heutigen Sonntags zum nachlesen und die Rätselauflösung der Rätselseite für Kinder in den #wirfeierntrotzdem-Tüten: 

Musikinstrumente im Buchstabenmeer:
Waagerecht von oben nach unten: Trompete, Bass, Klavier, Pauke, Geige, Xylophon, Cello, Saxophon, Harfe, Maultrommel
Senkrecht von links nach rechts: Schlagzeug, Flöte, Klarinette, Tuba, Viola, Triangel, Gitarre, Orgel, Akkordeon
Von links oben nach rechts unten: Oboe, Rassel

 Berufe aus der Bibel:
Winzer, Zimmermann, Fischer, Lehrer, Hirte, Weber, Töpfer, Schmied, Bauer
11 Dinge: Weinflasche, Schwimmente, Sandspielzeug, Kreissäge, Schulranzen, Buch, Basecap, Kofferradio, Glühbirne, Brille, Traktor

Ihre Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

 

Zurück nach oben!

Gottesdienst

Das Hygiene und Schutzkonzept für die Gottesdienste ist etwas gelockert worden.
Der NasenMundSchutz kann nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden, muss aber beim Verlassen der Kirche wieder aufgesetzt werden. 

Am 28. Juni beginnen unsere Sommergottesdienste.

Bis zum 9. August findet Sonntags nur ein Gottesdienst, abwechselnd in der Klarenbachkirche und der Stephanuskirche, statt. Beginn ist jeweils 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen Thema. Dieses Jahr ist das Thema unserer Predigtreihe „Merk-WÜRDIGE Typen der Bibel“.

Sonntag, 5. Juli, Typ 2: Jeremia – Zeit-Zeichen
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Kay Faller

Sonntag, 12. Juli, Typ 3: Jakob – der Verschlagene
11:00 Uhr, Klarenbachkirche, Hartmut Wölk

Sonntag, 19. Juli, Typ 4: David – der heilige Sünder
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Hartmut Wölk

Sonntag, 26. Juli, Typ 5: Gideons Eifer – für Gott?
11:00 Uhr, Klarenbachkirche, Kay Faller

Sonntag, 2. August, Typ 6: Wir meinen’s doch nur gut…
11:00 Uhr, Stephanuskirche, Christian Nell-Wunsch

Sonntag, 9. August, Typ 7: Sara – das ist doch lächerlich!
11:00 Uhr, Klarenbachkirche, Matthias Schütte

 

Zurück nach oben!

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Liebe Freundinnen und liebe Freunde der Kirchenmusik in Düsseldorf-Süd,

die Einschränkungen des öffentlichen Lebens betreffen auch das Konzertprogramm in Düsseldorf-Süd ganz unmittelbar. Alle Konzerte in Düsseldorf-Süd bis einschließlich 10.5. sind abgesagt. Sollten danach wieder Konzerte möglich und durchführbar sein, erhalten Sie wie gehabt eine Einladung per Mail.

Ich hoffe, dass wir uns nach dieser Zeit der Beschränkungen alle wiedersehen.
Alles Gute – Markus Maczewski

Zurück nach oben!

Termine

17.06.2020

Die Düsselferien der Evangelischen Kirchengemeinde
Düsseldorf-Süd sind ausgebucht! Es sind keine
Anmeldungen mehr möglich.

 

Zurück nach oben!

Aus dem Presbyterium

Liebe Gemeinde,

das Hygiene und Schutzkonzept für die Gottesdienste ist etwas gelockert worden. Der NasenMundSchutz kann nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden, muss aber beim Verlassen der Kirche wieder aufgesetzt werden. 

Das Presbyterium

 

Liebe Gemeinde,

nachdem die Landesregierung erste öffentliche Gottesdienste wieder ab 1. Mai 2020 in Aussicht gestellt hat, hat sich das Presbyterium intensiv beraten.
Das Presbyterium nimmt die Verantwortung für alle Gemeindeglieder und Mitarbeitende in der Corona-Zeit sehr ernst. Keinesfalls kann zum jetzigen Zeitpunkt Entwarnung gegeben werden und niemand weiß heute, wie sich die Infektions-Zahlen in den nächsten Wochen entwickeln werden. So klingen die Bedingungen für die Durchführung eines Gottesdienstes sehr verständlich aber eben auch klar und deutlich, u.a.:

  • Begrenzte Anzahl und Zuweisung von Sitzplätzen im Abstand von 2 Metern
  • Verbindliche Handhygiene vor dem Eintritt
  • Maskenpflicht im Gebäude
  • Leider kein gemeinsames Singen und Abendmahl
  • Geregeltes Betreten und Verlassen der Kirche
  • Überprüfbarkeit von Infektionsketten

Das Presbyterium hält es daher für absolut geboten, nicht bereits am erst möglichen Datum, Sonntag, 3. Mai 2020, mit ersten öffentlichen Gottesdiensten in unserer Gemeinde zu beginnen.
Wir wollen uns Zeit nehmen, um sorgfältig und verantwortlich das Schutz- und Hygienekonzept umzusetzen.
Im Moment hoffen wir also, am 17. Mai wieder erste Gottesdienste in unseren Kirchen feiern zu können – wenn auch unter den o.g. sehr strikten Auflagen bzw. Einschränkungen.
Wir müssen uns aber vorbehalten, diese Entscheidung noch einmal zu überdenken. Denn es stehen für die nächste Zeit weitere Handlungsempfehlungen bzw. -anweisungen seitens der Regierung und unserer Landeskirche aus, die wir auf jeden Fall berücksichtigen werden. Bis auf Weiteres bleiben daher unsere alternativen Angebote bestehen (wöchentlicher Gruß per Austeiler*innen, WhatsApp-Gottesdienste („GoDi@home“), besondere Angebote für Kinder, Seelsorgegespräche u.a.).
Wir wissen, dass diese Zeit ohne sogenannte „Präsenzgottesdienste“ eine für alle Beteiligten sehr schwierige ist – wir vermissen das Zusammenkommen mit Ihnen sehr.
Und wissen uns doch in Gemeinschaft mit Ihnen – per Telefonate, Briefe, Zuwinken, Steine, Regenbögen u.v.a. mehr.
Sobald es Neuigkeiten gibt, werden Sie von uns hören – danke für Ihre Geduld. Und Ihr Gebet!
Gott behüte Sie, uns und seine weite Welt.

Das Presbyterium

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

(2.Timotheus 1,7)

Sonstiges

 

Zurück nach oben!