Gottesdienste | Kantorei | Termine | Presbyterium | Aktuelles | Sonstiges

 


STELLENAUSSCHREIBUNGEN
 
Die Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Küster/in (m/w/d) in Teilzeit (20 Stunden)
Sind Sie evangelisch und suchen eine recht flexible Teilzeitstelle? Dann melden Sie sich bitte bei uns.
Als Küster / Küsterin üben Sie ein kirchliches Amt gemäß der Küsterordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland aus. Der Schwerpunkt der Arbeit ist an der Evangelischen Klarenbachkirche in Düsseldorf-Holthausen. Zu Ihren wesentlichen Aufgaben gehört die Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von Gottesdiensten, Amtshandlungen und gemeindlichen Veranstaltungen sowie die Sauberhaltung und Verantwortung der Ihnen anvertrauten kirchlichen Gebäude, Gegenständen und Außenanlagen. Genaueres können Sie in der Stellenausschreibung lesen, die Sie nachstehend herunter laden können. Stellenausschreibung herunter laden.

Die Evangelische Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd
sucht für ihre
2 Kindertagesstätten zum 01.04.2020:
Eine/n Koch / Köchin / Hauswirtschafter / in (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation in Teilzeit (32 Stunden pro Woche), der / die das Mittagessen für 120 Personen zubereitet.
Zu Ihren Aufgaben gehört die Gestaltung der Speisepläne, Zubereitung von ausgewogenen, frischen Mahlzeiten, Organisation des Einkaufs, Planung und Bevorratung von Lebensmitteln, Regelmäßige Kontrolle der Lagerung von Lebensmitteln, der Geräte und die gewissenhafte Einhaltung von Hygienebestimmungen. Genaueres können Sie in der Stellenausschreibung lesen, die Sie nachstehend herunter laden können. Stellenausschreibung herunter laden.

Gottesdiensttermine

Freitag,  21. Februar

19:00 Uhr, St. Nikolaus, Himmelgeist
Taizé in Düsseldorf-Süd
Gesänge – Gebete -Stille -Besinnung

 

 

Sonntag, 23. Februar

9:30 Uhr, Klarenbachkirche, Abendmahl
Gottesdienst mit Pfarrer Kay Faller

 

11:00 Uhr, Stephanushaus, Abendmahl
Gottesdienst mit Pfarrer Kay Faller,
Kindergottesdienst

 

Sonntag, 1. März

11:00 Uhr, Stephanushaus,
Jung und Alt Gottesdienst zum Thema „Helden des Lebens“
mit Pfarrer Christian Nell-Wunsch und Team.
Nach dem Gottesdienst Presbyteriumswahl.

 

Nächste Gottesdienste in den Seniorenheimen:

DRK-Wersten:
Montag 02.03., 16:00 Uhr, Pfarrer Christian Nell-Wunsch
Pro Seniore
Montag 09.03., 10:30 Uhr, Pfarrer Christian Nell-Wunsch
Paulushaus:
Donnerstag 12.03., 15:00 Uhr, Pfarrer Hartmut Wölk (Abendmahl)
Klara-Gase-Haus:
Montag 16.03., 15:00 Uhr, Pfarrer Christian Nell-Wunsch
Lore-Agnes-Haus:
Dienstag 17.03., 10:00 Uhr, Pfarrer Christian Nell-Wunsch

Zurück nach oben!

Kirchenmusikalische Veranstaltungen

Das Musik Programm für das 1. Halbjahr 2020 zum herunterladen

Geplante Konzerttermine:

Samstag, 29.02.20, 17 Uhr, Stephanushaus, Wiesdorfer Straße 13

Duo Tangoyim  Klezmer, jiddische Lieder, Musik vom Balkan
Stefanie Hölzle – Geige, Klarinette, Gesang Daniel Marsch –
Akkordeon, Gesang – Eintritt frei, Sammlung am Ausgang

 

 

 

Termine

Abendgebete in der Passionszeit und zu Ostern

Begegnungen …
Herzliche Einladung,

auch in diesem Jahr wieder für eine halbe Stunde
Ruhe und Gebet zusammenzukommen.
Ein Psalm, ein Bibeltext, ein Gedankenanstoß.

Immer mittwochs um 19:00 Uhr in der Krypta der Stephanuskirche.
26. Februar (Aschermittwoch),
4. März, 11. März, 18. März, 25. März,
1. April, 8. April
(Karwoche)

und 15. April (Osterwoche).

 

Frauen aller Konfessionen laden ein
Weltgebetstag 6. März 2020
SIMBABWE Steh auf und geh!

16:30 Uhr Pfarrzentrum St. Maria Rosenkranz
Burscheider Str. 20
Einstimmung und Imbiss
19:00 Uhr Kirche St. Maria Rosenkranz
Gottesdienst (Betstunde)

17:00 Uhr Weltgebetstag in St. Josef, Holthausen

Zurück nach oben!

Aus dem Bevollmächtigtenausschuss
(Der Bevollmächtigtenausschutz leitet die Gemeinde bis zur Wahl und Einführung der neuen Presbyteriums)

Zur Presbyteriumswahl

Ab dem 03.02. liegt zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros an der Stephanuskirche als auch am 9.2.und 16.2. nach den Gottesdiensten im Stephanushaus das Wahlverzeichnis zur Presbyteriumswahl am 01.03.2020 für den Wahlbezirk 1 (Wersten und Himmelgeist) für drei Wochen dort aus. „Jedes wahlberechtigte Mitglied der Kirchengemeinde soll sich innerhalb der Auslegungsfrist vergewissern, ob es eingetragen ist, wenn es sein Wahlrecht ausüben möchte. Die Eintragung im Wahlverzeichnis ist Voraussetzung für die Wahlberechtigung und die Wählbarkeit.“

Am 1. März 2020 werden sich die nachstehenden Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlbezirk 1 (Wersten) für das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd zur Wahl stellen (in alphabetischer Reihenfolge):

Ulrich Cramer (67), verheiratet, selbständig, seit 2018 im Presbyterium. Hier bin ich u.a. im Öffentlichkeits- und Finanzausschuss tätig. Ich möchte gerne weiter daran mitarbeiten, dass das lebendige Gemeinde- leben, das es hier in Wersten gibt, auch in der neuen Gemeinde so weitergeht, und ich würde mich freuen, wenn man mir dazu die Gelegen- heit geben würde. Wobei es mir sehr wichtig ist, dass es in der neuen Gemeinde nicht ein „wir in Wersten“ und „ihr in Holthausen“, sondern nur ein „wir“ geben sollte.
Jonas Einck (20), Student der Sozialen Arbeit. Seit ich 2013 in der Gemeinde konfirmiert wurde, bin ich in der Jugendarbeit der Gemeinde aktiv. Mittlerweile bin ich auch Vorsitzender der evangelischen jugend düsseldorfs (ejdus.de) und bin sowohl auf Landesebene als auch auf Bundesebene in (jugend-) politischen Gremien unterwegs. Meine Themen, sind vor allem die Partizipation junger Menschen, Nachhaltigkeit und Seenotrettung. Außerdem arbeite ich in einer Einrichtung für obdachlose Menschen.
Alexa Feld (51), verh., Projektmanagerin bei einem Messeveranstalter. Ich bewerbe mich erneut, um wieder dem Presbyterium unserer Gemeinde anzugehören. Mir gefällt die Lebendigkeit der bisherigen Werstener Gemeinde über alle Generationen hinweg und deswegen möchte ich gerne dazu beitragen, dass wir diese Vielfalt auch in der neuen Gemeinde Düsseldorf-Süd haben und leben können. Ich möchte daher unsere erfolgreiche Arbeit im neuen Presbyterium fortsetzen und uns so unsere Traditionen auch in der neuen Gemeinde erhalten.
Sarah Havermann (37), verheiratet, 2 Kinder. Als Presbyterin motiviert mich die Möglichkeit, diese wunderbare Gemeinde mitgestalten zu dürfen. Eine lebendige Gemeinde, die die Bedürfnisse aller Generationen im Blick hat. Die fröhlichen Kinderbibeltage haben gezeigt, dass alters- gerechte Angebote wichtig sind, um auch den Kleinsten die frohe Botschaft näher zu bringen. Wichtig ist auch, dass Jugendliche sich am kirchlichen Leben beteiligen können. Gemeinde wird lebendig, wenn sich viele unterschiedliche Menschen einbringen können.
Andrea Jaspert (53), verheiratet, zwei Kinder, selbständige Hörakustikmeisterin. Seit 2018 im Presbyterium, Mitglied in drei Ausschüssen. Im Öffentlichkeitsausschuss und dem Gemeindebrief möchte ich dazu beitragen, das Bild über uns moderne Christen in die Stadtteile zu bringen und unsere Gemeindeangebote so attraktiv darzustellen, wie sie sind. Die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen in der Gemeinde macht mir besondere Freude.
Klaus Lorenz (61), verheiratet, 3 Kinder, Dipl.-Ing., Beamter. Mit einer kurzen Unterbrechung seit 1992 Presbyter. Initiator der masurischen Kirchenpartnerschaften. Mitinitiator und Vorstand der Stiftung „Mit Herz und Hand für Wersten“. Neben der Familie ist die Gemeinde für mich das 2. Zuhause. Gemeinde und Gottesdienste sind für mich Kraftquellen des Lebens. Mit meinem Mitwirken im Presbyterium möchte ich dazu beitragen, dass die frohen Botschaften des Glaubens erhalten und ausgeweitet und in den Stadtteil getragen werden.
Axel Märthesheimer (39), verheiratet, 2 Kinder, Anästhesist im EVK. Nachdem ich vor 12 Jahren zum Studium hierher kam, ist mir Wersten eine zweite Heimat geworden, auch durch die Zugehörigkeit zur Gemeinde. Mit besonderem Blick auf die Anliegen „junger Familien“ möchte ich mithelfen, unsere Gemeinde für die Zukunft gut aufzustellen. Ich wünsche mir einen lebendigen Ort, an dem wir Christen aller Couleur stets neu verhandeln, was Gottes Wort für unsere aktuelle Lebensrealität bedeutet.
Annegret Neunzig (63), verheiratet, 2 Töchter, Dozentin für Glaubens- kunde und Ethik, langjähriges Mitglied im Presbyterium. „Die Form der Einheit ist gefunden. Nun gilt es, sie mit Inhalt und Leben zu erfüllen.“ (R. v. Weizsäcker). Die Einheit unserer Gemeinde Düsseldorf-Süd möchte ich mitgestalten. Am Herzen liegen mir Themen des Glaubens, der Theologie und ihr Bezug zum Leben. Für unsere Gemeindeglieder in Himmelgeist möchte ich Ansprechpartnerin sein und das ökumenische Miteinander pflegen.
Wenke Westphal (51), verheiratet, drei Kinder, Lehrerin. Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd - wir kommen! Ich möchte das Zusammenwachsen unserer Gemeinden und ein lebendiges Gemeindeleben mitgestalten, durch Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten, Kinderkirche und Kinder- bibeltagen, Einbeziehung und Unterstützung der Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Ideen, Zusammenführung von Jung und Alt bei einer Kontakt- und Fertigkeiten- Austauschbörse. Damit aus Gemeinde Gemeinschaft wird!
Marion Willmes (69), verheiratet, 2 erwachsene Kinder, seit 2012 im Presbyterium, seit 2014 Baukirchmeisterin. Im Presbyterium möchte ich bei der Gestaltung unserer Gemeinde und dem Zusammenleben mit unseren Mitgliedern mitwirken.
Des Weiteren möchte ich daran mitarbeiten, unsere Gebäude in einem guten und energiefreundlichen Zustand zu erhalten.

Kommen Sie am 1. März 2020 wählen und bestimmen Sie das Leitungsgremium Ihrer Gemeinde. Wählen können Sie von 12:00 Uhr (nach dem Gottesdienst) bis 16:00 Uhr im Stephanushaus, Wiesdorfer Straße 13, 40591 Düsseldorf. Zu wählen sind im Wahlbezirk 1 (Wersten) 9 Presbyterinnen / Presbyter. Es haben sich 10 Kandidatinnen / Kandidaten zur Wahl gestellt. Sie haben bei der Wahl 9 Stimmen.

 

Außerdem sind im Wahlbezirk 1 (Wersten und Himmelgeist) 2 beruflich Mitarbeitende ins Presbyterium zu wählen.

Als Kandidatinnen und Kandidaten wurden endgültig folgende wählbare Beruflich Mitarbeitende der Kirchengemeinde vorgeschlagen:

Durau, Gerda
Reich, Heidi

Da nicht mehr beruflich Mitarbeitende vorgeschlagen wurden, als Stellen zu besetzen sind, gelten die Vorgeschlagenen als gewählt.

Im Wahlbezirk 2 „Klarenbach“ der zukünftigen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd findet am 01. März 2020 keine Wahl des Presbyteriums statt. Hintergrund dafür ist, dass sich für 6 Prebyterstellen im Presbyterium nur 5 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl gestellt haben. Auf begründeten Antrag hat der Kreissynodalvorstand entschieden, dass die Wahl in dem Wahlbezirk 2 „Klarenbach“ der Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd am März 2020 nicht stattfindet.

Die folgenden 5 Kandidatinnen und Kandidaten gelten gemäß der Entscheidung des Kreissynodalvorstandes vom 25.11.2019 als gewählt:

Wahlbezirk 2 „Klarenbach“
(Presbyterinnen/Presbyter = Vorschlagsliste 1):
Ahrens, Margit
Fedler-Roth, Vanessa
Knaak, Rebekka
Küppers, Iris
Schürmann, Andreas

(beruflich Mitarbeitende = Vorschlagsliste 2):
Florian, Langfeld

Da nicht mehr beruflich Mitarbeitende vorgeschlagen wurden, als Stellen zu besetzen sind, gilt der Vorgeschlagene als gewählt (§ 5 Absatz 1 MWG).

Das Wahlergebnis wird ab dem 9. Dezember 2019 in den Schaukästen/Infobrettern gemeindlicher Häuser / Internetseite und im Gemeindebrief bekannt gegeben.

In der Bekanntmachung wird auch auf das Recht der Beschwerde hingewiesen.

Die Gewählten werden im Gottesdienst in der Klarenbachkirche am 29.03.2020 um 11:00 Uhr in ihr Amt eingeführt.

Zurück nach oben!

Aktuelles

Bürgergutachten 2020 – Wieviel Kirche braucht die Stadt?
Einladung zum Kick-Off
Der Evangelische Kirchenkreis Düsseldorf hat ein Bürgergutachten in Auftrag gegeben, um Bürger und Bürgerinnen der Stadt Düsseldorf sowie ansonsten unbeteiligte Mitglieder der ev. Kirche an Fragen der Stadt- und Kirchenentwicklung zu beteiligen. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Präses Manfred Rekowski und Oberbürgermeister Thomas Geisel. Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und Bürgermeister Wolfgang Scheffler unterstützen unser Vorhaben. Meines Wissens wird dieser Weg erstmals auf der Ebene eines Kirchenkreises beschritten. Am 13. Februar eröffnen wir die Arbeit am Gutachten mit einer Auftaktveranstaltung. Hier wird das Verfahren erläutert und auf einem Podium werden Fragen zur Stadt- und Kirchenentwicklung diskutiert.
Herzliche Grüße
Heinrich Fucks

 

 

KinderBibelTage 2020

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2020

 

 

 

 

 

Gottesdienst Neujahr 2020

 

 

 

 

 

Zurück nach oben!

Sonstiges

Für ca. 50 Gemeindebriefe im Quartal für die Straßen Witzheldener Str. und Reusrather Str. wird ein/e Ehrenamtliche/r Zusteller/in gesucht. Für weitere Info > Gemeindebüro, Tel.: 7597733

Zurück nach oben!